Pascal Friedrich

Pascal Friedrich

* 09.08.1993
† 08.06.2012
Erstellt von Monika Friedrich
Angelegt am 16.07.2012
233.205 Besuche

Kondolenzen (26)

Sie können das Kondolenzbuch nutzen, um den Angehörigen Ihr Beileid zu bekunden, Ihrer eigenen Trauer Ausdruck zu verleihen oder um dem Verstorbenen einige letzte Worte des Abschieds mitzugeben.

Kondolenz

Zum Geburtstag

09.08.2017 um 06:21 Uhr

Mein lieber Pascal, Alles Gute zum 24. Geburtstag , wie gerne hätten wir dich in den Arm genommen dich gedrückt und diesen Tag mit dir gefeiert , aber du bist im Himmel und wir hier. Aber in unserm Herzen bis du ganz nah bei uns .Wir lieben dich über alles.

Kondolenz

Ein Mutterherz schreit nach dem Sohn

21.01.2016 um 00:45 Uhr von Edith Ebelhäuser

Liebe Fam. Friedrich, wir kennen uns nicht persönlich, ich möchte Ihnen diese Zeilen zukommen lassen.Ihr Schicksal berührt mich sehr.Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie weiterhin viel Kraft und Zuversicht.

Jeder kennt mein Lachen, 
doch keiner weiß wie ich fühle.
Jeder hört was ich sage,
doch keiner weiß was ich denke.
Jeder ließt was ich schreibe,
doch keiner sieht meine Tränen.
Jeder meint mich zu kennen,
aber niemand kennt mich wirklich...! 
Bin nur ein Clown, damit es die Lebenden überwinden....
Wo bleibe ich mit meiner Trauer???

Kondolenz

Mein lieber Sohn Pascal

08.06.2015 um 06:22 Uhr von Monika Friedrich

Heute sind es 3 Jahre als du uns genommen wurstest aber für uns ist es wie gestern noch immer sitzt der Schmerz tief im Herzen und diese Wunde wird auch niemals heilen.

Dein Zimmer ist immer noch so wie du es verlassen hast auch deine Kleidung hängt immer noch im Schrank.

Es tut unendlich Weh wenn wir in dein Zimmer gehen, denn wir vermissen dich so sehr mein Kind.

In unendlicher Liebe

Mama, Papa & Dominik

Kondolenz

Mein lieber Pascal

05.01.2015 um 13:16 Uhr von Monika Friedrich

MENSCHEN,

DIE MAN LIEBT,

SIND WIE STERNE.

SIE KÖNNEN FUNKELN UND LEUCHTEN

NOCH LANGE

NACH IHREM

ERLÖSCHEN

Kondolenz

Mein lieber Pascal

07.10.2014 um 07:42 Uhr von Monika Friedrich

***Der Stern***

___________¶
__________¶¶¶
_________¶¶¶¶¶
___¶¶¶¶¶¶¶¶¶¶¶¶¶¶¶¶¶
______¶¶¶¶¶¶¶¶¶¶¶
________¶¶¶¶¶¶¶
_______¶¶¶¶_¶¶¶¶
______¶¶¶_____¶¶¶

Kleiner Stern am
Himmelszelt
weit entfernt von dieser
Welt.
Ist mir so nah und doch
so fern
mit ihm im Himmel wär
ich gern.
Nachts da sehe ich sein
Licht
nur tagsüber leuchtet er
nicht.
Drum liebe ich die Nacht
so sehr
die Sehnsucht macht mein
Herz so schwer.

Wie dieser Stern so
sollst du sein.
Nachts im Traum da bist
du mein.
Der Stern kommt eines
Tages nieder
und dann seh ich dich
endlich wieder.

Ich vermisse Dich! ♥♥♥

Weitere laden...